Suche
Close this search box.
Welcome!

Herzlich willkommen auf dem Bodysynchron-Blog! Hier findest Du spannende Artikel rund um die Themen Frauengesundheit, Hormone und Ernährung sowie leckere Rezepte! Und natürlich darf dabei eine kleine Prise Empowerment nicht fehlen✌🏻! 

Vegane Pulled-Pork-Burger aus Jackfruit - perfekt bei PMS!

Vegane Pulled-Pork-Burger auf Jackfruit-Basis

Ihr habt Lust auf richtig deftige Burger, die nach Barbecue duften und lecker würzigen schmecken? Dann wird es Zeit, Euren Vorratsschrank mit Jackfruit aufzustocken. Die bilden nämlich die Basis für vegane Pulled-Pork-Burger – und die sind perfekt für deine Lutealphase geeignet.

Zum ersten Mal durfte ich Jackfruit-Burger in dem grandiosen Londoner Restaurant probieren. Vegan Heaven sag ich Euch! Danach musste ich diese Gaumenwunder daheim einfach nachbasteln – vor allem, da sie ein ideales Zyklusfood sind. Für einen perfekten Burger-Abend daheim empfehle ich, Euch dazu ein paar selbstgemachte Kartoffel-Wedges im Ofen zu backen. Das ist einfach die beste Beilage für vegane Pulled-Pork-Burger.

Vegane Pulled-Pork-Burger

Portionen

5

Burger
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten

Zutaten

  • Für die Burger
  • Vollkorn-Burgerbrötchen

  • 2 reife Avocado, in Scheiben geschnitten

  • 6 Essiggurken, in Scheiben geschnitten

  • 1 rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten

  • 3 große Tomaten, in Scheiben geschnitten

  • weißes Mandelmus

  • 2 Dosen Jackfruit (ich habe meine bei Amazon gekauft, gibt’s aber vielleicht auch im Asia-Shop)


  • Für die Barbecue-Soße
  • 1 EL Kokosöl

  • 2 rote Zwiebeln, gehackt

  • 5 Knoblauchzehen, gehackt

  • 3 cm Ingwer, gehackt

  • 1 milde Chilischote, gehackt (ich nehme sie ohne Kerne)

  • 3 EL Tomatenmark

  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 4 EL Dijonsenf

  • 4 EL Agavendicksaft

  • 2 EL Sojasauce

  • 5 EL dunkler Balsamico

  • 2 EL dunkle Barbecue-Soße (ich hatte die von Jim Beam, die ist vegan und glutenfrei)

  • 1/2 EL gemahlener Koriander

  • 2 EL Paprika de la Vera (meines stammt von Edeka, gibt es aber auch hier)

  • 40 ml Whisky

  • 1 TL Liquid Smoke (Achtung, sehr rauchig. Ich hab dieses benutzt, ist extrem ergiebig)

Zubereitung

  • Zuerst erhitzt Ihr das Kokosöl in einer großen Pfanne, gebt Zwiebeln, Ingwer, Chilischote und Knoblauch dazu und bratet alles 5 Minuten bei hoher Temperatur an.
  • Nun fügt Ihr 2 EL Tomatenmark hinzu und kurz röstet dieses kurz mit.
  • Die Jackfruit mit Wasser abspülen, dann in die Pfanne geben.
  • Alles miteinander danach 10 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten
  • Als Nächstes das übrige Tomatenmark mit Brühe, Senf, Agavendicksaft, Balsamico, Sojasauce, Barbecue-Soße, Paprika, Koriander, Whisky und Liquid Smoke vermischen und über die Jackfruit geben.
  • Kurz aufkochen, dann bei mittlerer Temperatur 30 Minuten köcheln lassen.
  • Nun in eine Auflaufform geben und mit der Gabel zerdrücken und in Fäden ziehen.
  • Danach bei 180 Grad im Ofen etwa sieben Minuten garen lassen. Währenddessen könnt ihr auch die Potatos und Brötchen im Ofen backen, dann ist die Wärme perfekt genutzt.
  • Die warmen Brötchen mit Mandelmus bestreichen und mit Salat, Avocado, Essiggurke, Tomate und Zwiebeln garnieren.
  • Zuletzt mit Pulled Jackfruit toppen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

TRAG DICH AUF DIE WARTELISTE ZUM ANTI-PILLEN-KOMPASS EIN!

Bitte fülle die beiden Felder aus und du bist auf der Warteliste: