[instagram-feed]

Folge mir auch auf Instagram:

Pickel ade! Die wichtigsten Nährstoffe für reine Haut

Pickel ade! Die wichtigsten Nährstoffe für schöne Haut


Du willst endlich strahlend schöne Haut haben – ohne Pickel und Hautunreinheiten? Dafür braucht es meist weder Medikamente noch teure Cremes – denn der wichtigste Baustein zum Haut-Glück ist die Ernährung!


Du bist, was Du isst! So abgedroschen dieser Satz auch sein mag – was unsere Haut angeht, trifft er zu hundert Prozent zu! Denn mit kaum etwas anderem können wir das Aussehen unserer Haut so sehr beeinflussen, wie mit dem, was täglich auf unserem Teller landet.

Während wir mit ungünstigen Lebensmitteln wie etwa tierischen Milchprodukten oder zu viel Koffein unserer Haut schaden können, gibt es auch Nährstoffe, die unsere Haut verbessern können. Heute werfen wir einen Blick auf die 6 wichtigsten Nährstoffe für gesunde, reine Haut.


1. Essentiell für schöne Haut: Omega-3-Fettsäuren

In unserer modernen Ernährung finden sich leider oft viel zu viele Omega-6-Fettsäuren im Verhältnis zu Omega-3-Fettsäuren. Das ist problematisch, denn auch wenn unser Körper Omega-6-Fettsäuren prinzipiell braucht, kann ein zu viel davon zu Entzündungsreaktionen in unserem Körper führen.

Daher ist es wichtig, dass wir genügend Omega-3-Fettsäuren über unsere Nahrung aufnehmen, um das Verhältnis besser auszubalancieren. Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend und können uns so helfen, Hautunreinheiten, aber auch Hauterkrankungen wie Schuppenflechte zu minimieren.

Omega-3-Fettsäuren stecken in großer Zahl in Hanf-, Chia-, Leinsamen und Walnüssen sowie in den daraus gewonnen Ölen. Die beste Quelle für Omega-3-Fettsäuren ist allerdings Mikroalgenöl. Damit kannst Du ganz easy Deinen Tagesbedarf abdecken.


2. Keine Akne – dank Zink!

Zink ist ein wichtiges Spurenelement, das dafür sorgt, dass die Haut ihre schützende Barrierefunktion aufrecht erhält. Gerade für die Wundheilung, aber auch um Entzündungen im Körper zu bekämpfen, ist Zink unersätzlich. Daneben braucht unser Körper Zink, um neue Hautzellen zu produzieren.

Du siehst: Ohne Zink läuft in Sachen schöner Haut nichts. Gerade bei Akne und Ekzemen kann es sinnvoll sein, mehr Zink in den Speiseplan zu integrieren. Andersherum macht sich ein Zinkmangel stark über die Hautzellen bemerkbar, etwa durch Entzündungen, Ekzeme oder schlechte Wundheilung.

Zink steckt zu großen Teilen in Sesam, Hefeflocken, Kürbiskernen, Pekannüssen und Vollkornprodukten. Bei letzteren musst Du aber Acht geben, denn die im Getreide enthaltenen Phytate können Deine Zinkaufnahme beeinträchtigen. Du kannst das Ganze aber umgehen, indem Du das Getreide einweichst oder keimen lässt oder beispielsweise Sauerteigbrot kaufst.


3. Hält deine Haut jung: Vitamin C

Vitamin C ist ein wichtiger Spieler, wenn es um gesunde, reine Haut geht. Denn Dein Körper braucht dieses Vitamin, um Kollagen zu produzieren – ein Protein, das Deine Haut jung, prall und strahlend aussehen lässt. Daneben ist Vitamin C ein wichtiges Antioxidans, welches vor freien Radikalen und UV-Strahlung schützt und so dafür sorgt, dass Deine Hautzellen langsamer altern.

Glücklicherweise steckt Vitamin C in so gut wie allen Obst und Gemüsesorten in großer Anzahl, sodass ein Mangel sehr selten ist. Wenn Du Deiner Haut eine doppelte Portion Schutz gegen Hautalterung servieren möchtest, iss am besten Beeren – denn die sind nicht nur reich an Vitamin C, sondern auch voller zusätzlicher Antioxidantien!


4. Kurbelt deine Kollagen-Produktion an: Vitamin A

Vitamin A ist ebenfalls ein wichtiges Vitamin für Deine Kollagen-Produktion, es ist außerdem in die Keratin-Produktion (wichtig für unsere Hautzellen) eingebunden und sorgt so dafür, dass die Haut straff und gesund bleibt.

Unser Körper kann Vitamin A aus dem Pflanzenstoff Beta-Carotin bilden, der für die intensiven Farben bei Obst und Gemüse sorgt. Du findest ihn also in zahlreichen Gemüsesorten wie Karotten, Süßkartoffeln, Paprika, Kürbissen, Tomaten, Spinat oder Kohlsorten.


5. Schützt die Haut vor freien Radikalen: Vitamin E

Vitamin E hat genauso wie Vitamin C eine antioxidative Wirkung und schützt unsere Haut so vor freien Radikalen, mindert gleichzeitig zudem Entzündungen im Körper – einer der häufigsten Ursachen für unreine Haut. Am besten konsumierst Du Vitamin-E-reiche Lebensmittel zusammen mit Vitamin C, dann wird die Wirkung im Körper noch verbessert.

Vitamin E findest Du zu hoher Zahl beispielsweise in Sonnenblumenkernen, Haselnüssen, Mandeln oder Weizenkeimen.


6. Wichtig für gesunde Haut: B-Vitamine

Die acht verschiedenen B-Vitamine (B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, B12) dürfen für gesunde Haut ohne Unreinheiten nicht außer Acht gelassen werden. Sie sind in zahlreiche Prozesse unseres Körpers eingebunden und unterstützen unter anderem auch unsere Hautgesundheit. Damit neue, gesunde Zellen entstehen können, die alte Zellen ersetzen, braucht es die B-Vitamine. Somit hängt auch die Regeneration und Erneuerung Deiner Hautzellen von dieser Vitamingruppe ab.

Da wir B-Vitamine nicht sonderlich gut im Körper speichern können, sollten wir diese möglichst täglich essen. Denn wenn wir einen Mangel an B-Vitaminen haben, kann dies auch schnell zu Hautproblemen wie Akne, trockener, schuppiger Haut, Hautrötungen oder Falten führen.

Die wichtigsten B-Vitamine stecken beispielsweise in Hefeflocken, Hülsenfrüchten und grünem Blattgemüse. Eine Ausnahme bildet Vitamin B12. Für dieses Vitamin empfehle ich, zweimal wöchentlich ein Supplement einzunehmen.


Was ist Dein Tipp für schöne reine Haut? Schreib mir Deine Erfahrungen doch in die Kommentare!

Comments: 1

  • reply
    22. Oktober 2020

    Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.